Hochzeitsfotograf Matthias

Workshop Hochzeitsfotografie Teil 9 – die richtige Belichtung

Die richtige Belichtung in der Fotografie. Es scheint schon fast anachronistisch in unserer heutigen Zeit mit all ihrer Technik über so etwas wie die richtige Belichtung sprechen zu wollen und dennoch ist es meiner Meinung nach essenziell. Warum? Das möchte ich in diesem Artikel erläutern.

Workshop Hochzeitsfotografie

Workshop Hochzeitsfotografie Teil 9 – die richtige Belichtung

Warum ist das Wissen um die richtige Belichtung so wichtig?

Vor allem weil es schnell gehen muss. Wir Hochzeitsfotografen haben praktisch nie Zeit um ein Bild zu machen. Es ist besser, dass Bild schon geschossen zu haben, bevor es jemand merkt 😉 Aber im Ernst: Das obige Bild entstand an einem 27. Dezember bei leichten Minusgraden und Nieselregen (der Reis im Hintergrund). Die Lampe und der Akku hinter dem Brautpaar standen genauso im Regen. Hier kann man nicht rum probieren. Man muss den Moment sofort einfangen. Wir Hochzeitsfotografen arbeiten mit Brautpaaren die Spaß haben und nicht bei einem Shooting frieren und arbeiten wollen. Daher muss es schnell gehen.

Mein 1. Tipp: Lernen Sie die jeweils richtigen Belichtungen auswendig. Sie sollten immer wissen – Pi mal Daumen – welche Belichtung benötigt wird.

Benutze ich z.B. meine Scheinwerfer als Hauptlicht weiss ich, dass ISO 3.200, eine 1/100 sek. und eine Blende bei 1.6 oder 1.8 richtig sein werden. Das kann ich schon einstellen bevor ich nur am Aufnahmeort bin.

Noch ein Beispiel:

Hochzeitsfotografie Workshop

Workshop Hochzeitsfotografie

Bei Gegenlichtaufnahmen ist es ähnlich. Die Kameraautomatik hilft hier überhaupt nicht weiter.

Mein 2. Tipp: Immer manuell fotografieren! Gewöhnen Sie sich daran, die Kameraautomatik komplett wegzulassen. Ich weiss, hier gibt es verschiedene Ansätze für meinen Teil verwende ich sie praktisch überhaupt nicht mehr.

Mein 3. Tipp: Starten Sie mit einer alten Belichtungstabelle.

Zum Beispiel diese hier, die Kodak einst für einen ISO 100 Film herstellte: Belichtungstabelle ISO 100

Beginnen Sie mit Sonnenlicht oder – besser noch weil es einfacher ist – einem bewölken Tag und bekommen sie ein Gefühl dafür, wie viele Blenden Unterschied zwischen Licht und Schatten sowie draußen und drinnen liegen.

Dann werden Sie die Belichtung beherrschen.

Vielleicht interessiert Sie ebenfalls: Workshop Hochzeitsfotografie Teil 2

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der entscheidende Moment in der Fotografie - Matthias Richter -

    […] Vielleicht interessiert Sie auch der folgende Artikel: die richtige Belichtung […]

Schreibe einen Kommentar