Hochzeitsfotograf Matthias

Ein Hochzeitsfoto aus Paris – ein Bild und seine Geschichte

Ein Hochzeitsfoto aus Paris. Bilder am Louvre zu machen ist nicht so einfach. Zu normalen Uhrzeiten ist das Gelände voll mit Menschen, und am frühen Morgen und späten Abend wird es abgesperrt. Um ein Bild mit schönem Licht machen zu können, benötigt man also einiges an Erfahrung und ein bisschen Glück.

Hochzeitsfoto aus Paris

Ein Hochzeitsfoto aus Paris

Die meiste Zeit des Tages darf man in den Becken rund um den Louvre Wasserfontänen bewundern, so dass dieses Bild mit der Spiegelung gar nicht möglich gewesen wäre. Zusätzlich gibt eine keine allzu lange Periode im Jahr, zu der man das schöne Licht des herannahenden Sonnenunterganges kurz vor der Absperrung des Geländes, und somit mit wenigen fremden Menschen, die ja nicht auf dem Foto zu sehen sein sollen, hat. Zusätzlich kann es sein, das andere Künstler den Louvre im Auftrag der Stadt Paris auf eine Weise dekorieren, die zwar interessant sein mag, aber den romantischen Vorstellungen der Hochzeitsfotografie nicht eben genüge tragt.

Einmal habe ich am Louvre Bilder mit einem Paar gemacht und durfte zur gleichen Zeit noch 2 weitere Kollegen aus Asien und deren Paare bewundern. Glücklicherweise hatten die andere Vorstellungen über gute Perspektive als ich, weshalb das nicht weiter störte. Allerdings ging und geht mir der Gedanke nicht aus dem Kopf, ob, angesichts solchen Andranges das Ganze nicht irgendwann entweder verboten wird, oder man viel Geld dafür bezahlen und vorher eine Nummer ziehen muss. Man bekäme dann ein Zeitfenster von vielleicht 3 Minuten zwischen, sagen wir 15:45 Uhr und 15:48 Uhr zur Verfügung gestellt. Vorher wäre dann das Paar aus Schweden und danach das aus Taiwan an der Reihe. Am Ausgang hätten man dann noch die Möglichkeit ein Erinnerungsfoto vom Shoot zusammen mit dem Braupaar zu erwerben. Ich denke, es ist eine reine Frage der Zeit…

Mit Helen und Sam durfte ich die Situation auch dank guter Vorbereitung noch einmal so erleben, wie man es sich vorstellt. Fast alle Besucher waren bereits gegangen und der Platz begann immer friedlicher zu werden. Ein ruhiger Ort mitten in Paris – eine beinahe surreale Vorstellung. Der Moment, als ich diese Perspektive entdeckte und das Bild machen durfte, wird mir immer in Erinnerung bleiben.

Gerne würde ich hier einmal das unbearbeitete Original Foto zeigen. Da man aber niemals wissen kann, was im Netz mit den eigenen Bildern geschieht, lasse ich das lieber und Sie müssen mit einer kurzen Schilderung auskommen. Der einzige wirkliche Eingriff mit Photoshop galt einigen Düsen der Fontänen Anlage, die im vorderen Wasserbecken zu sehen waren und nicht eben förderlich für die Spiegelung und bereits geschilderte romantische Vorstellungen waren.

Weitere Artikel

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.